logo

Waldheims Walzer

Österreich 2018, 93 Min., OdF
Regie und Buch: Ruth Beckermann

sites/default/files/waldheim_intro.jpg

Beckermann zeichnet chronologisch die letzten drei Monate vor der Kandidatur zum Amt des österr. Bundespräsidenten 1986 nach. Wie Waldheim es mit den Fakten nicht so ernst nahm, wie er sich zum Opfer der USA und des Jüdischen Weltkongresses hochstilisierte. Wie er gebetsmühlenartig beteuerte, nur seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Beckermann ruft das schamlose Verdrängen und Verleugnen beklemmend, aber nicht zornig in Erinnerung. Der Film belegt, wie der jahrzehntelang gepflegte und gehegte Opfermythos langsam zu bröckeln beginnt.“ (Kleine Zeitung)

Sa13.10.201822.00
Mo15.10.201818.00
Di16.10.201820.30
Mi17.10.201818.00
Do18.10.201820.30
* Die Beginnzeit der so gekennzeichneten Filme hängt von der Dauer des vorher gezeigten Filmes ab. Bitte informieren Sie sich im Kino über die genauen Beginnzeiten oder auf www.rio-feldkirch.at


Der Vorname

Deutschland 2018, OdF
Regie: Sönke Wortmann
D: Christoph Maria Herbst, Caroline Peters, Florian David Fitz, Janina Uhse u. a.

sites/default/files/vorname_intro.jpg

„Anlässlich eines Abendessens mit Freunden sorgen die Eltern eines ungeborenen Jungen dafür, dass der als gemütliches Beisammensein geplante Abend plötzlich aus dem Ruder läuft: Sie verkünden nämlich, dass sie ihr Kind ‚Adolf‘ nennen wollen und sorgen damit für einen Eklat. Schnell sind die fünf Erwachsenen in einen handfesten Streit verwickelt und die Diskussion artet immer mehr aus, so dass es bald um die schlimmsten Jugendsünden und größten Geheimnisse der Beteiligten geht…“ (www.filmstarts.de)

von Fr19.10.2018Spieltermine und
bis Mi24.10.2018Beginnzeit siehe Tagespresse
* Die Beginnzeit der so gekennzeichneten Filme hängt von der Dauer des vorher gezeigten Filmes ab. Bitte informieren Sie sich im Kino über die genauen Beginnzeiten oder auf www.rio-feldkirch.at


L’insulte - The Insult

Libanon 2018, 112 Min., arab. OmU
R&B: Ziad Doueri; D: Kamel El Basha, Adel Karam, Rita Hayek, Christine Choueiri u.a.
Venedig 2017: „Bester Schauspieler“ für Kamel El Basha

sites/default/files/insult_intro.jpg

Wegen eines kleinen Eklats geraten in Beirut ein Libanese und ein Palästinenser aneinander. Der Konflikt verschärft sich und schwillt zur Staatsaffäre an. Ein Gerichtsverfahren soll die Schuldigen ausmachen.

„Brillante Parabel über die menschliche Dummheit. Grandiose Groteske über die Lächerlichkeit von verletzter Ehre, religiösem Eifer sowie Fanatismus jeder Art. Unterhaltsam kluges, aufklärerisches Arthaus-Kino mit Klassiker-Qualitäten!“ (programmkino.de)

Do25.10.201820.30
Fr26.10.201822.00
Sa27.10.201822.00
* Die Beginnzeit der so gekennzeichneten Filme hängt von der Dauer des vorher gezeigten Filmes ab. Bitte informieren Sie sich im Kino über die genauen Beginnzeiten oder auf www.rio-feldkirch.at


Dogman

Italien 2018, 104 Min., ital. OmU
R&B: Matteo Garrone; D: Marcello Fonte, Edoardo Pesce, Alida Baldari Calabria u. a.
Cannes 2018: „Bester Darsteller“ für Marcello Fonte

sites/default/files/dogman_intro.jpg

Im italienischen Süden, wo Armut und die Mafia herrschen, bemüht sich ein Hundefriseur standhaft, aber vergeblich, den Fängen der Unterwelt zu entkommen.

„Garrone ist vor allem ein Film über ‚toxic masculinity‘ gelungen, die man sowohl auf die Strukturen der Mafia wie auch auf den italienischen Faschismus übertragen kann.“ (film-dienst)

„Garrones herausragend gefilmte Gangster-Parabel besticht durch eine brillante Milieuzeichnung.“ (filmstarts.de)

 

Mo29.10.201818.00
Di30.10.201820.30
Mi31.10.201818.00
* Die Beginnzeit der so gekennzeichneten Filme hängt von der Dauer des vorher gezeigten Filmes ab. Bitte informieren Sie sich im Kino über die genauen Beginnzeiten oder auf www.rio-feldkirch.at


Se Dio vuole - Um Gottes Willen

Italien 2015, 87 Min., ital. OmU
Regie und Buch: Edoardo Maria Falcone
D: Marco Giallini, Alessandro Gassman, Laura Morante, Ilaria Spada u. a.

sites/default/files/um_gottes_willen_01.jpg

Der erfolgreiche Herzchirurg Tommaso erfährt, dass sein Sohn Andrea Priester werden will - ein Schock für den überzeugten Atheisten.

„Eine einfallsreiche Komödie mit zahlreichen Seitenhieben auf moderne Weltbilder und Lebensentwürfe. Das Kinodebüt ist ein Appell zur Besinnung und zur Mitmenschlichkeit; alles hübsch in eine turbulente Handlung verpackt, gut gespielt und mit hinreißend witzigen Dialogen.“ (programmkino.de)

Do01.11.201820.30
Fr02.11.201822.00
Sa03.11.201822.00
Mo05.11.201818.00
Di06.11.201820.30
* Die Beginnzeit der so gekennzeichneten Filme hängt von der Dauer des vorher gezeigten Filmes ab. Bitte informieren Sie sich im Kino über die genauen Beginnzeiten oder auf www.rio-feldkirch.at


Wackersdorf

Deutschland 2018, 123 Min., OdF
Regie und Buch: Oliver Haffner
D: Johannes Zeiler, Peter Jordan, August Zirner, Anna Maria Sturm, Fabian Hinrichs u. a.

sites/default/files/wackersdorf_intro.jpg

„Die Geschichte der Anfänge des Widerstandes gegen die geplante Wiederaufarbeitungsanlage im oberpfälzischen Wackersdorf. Souverän in Szene gesetzt als fesselndes, beunruhigend brandaktuelles Politdrama, das vom Wachsen und Gedeihen fundamentaler bürgerlicher Tugenden unter erschwerten bayrischen Bedingungen handelt.“ (epd-Film)

„Starker Film, lebendige Zeitgeschichte!“ (Falter)

Mi07.11.201818.00
Do08.11.201820.30
Fr09.11.201822.00
* Die Beginnzeit der so gekennzeichneten Filme hängt von der Dauer des vorher gezeigten Filmes ab. Bitte informieren Sie sich im Kino über die genauen Beginnzeiten oder auf www.rio-feldkirch.at


Zu ebener Erde

Österreich 2018, 91 Min., OdF
Regie und Buch: Steffi Franz, Birgit Bergmann, Oliver Werani

sites/default/files/erde_intro_0.jpg

„Kommentarlos begleitet das Regietrio abwechselnd vier Obdachlose durch ihren Alltag in Wien. Dieser Film schaut dorthin, wo man sonst gerne wegschaut, und die Not, die sonst vielfach abstrakt bleibt, bekommt hier ein konkretes Gesicht.“ (Walter Gasperi, kultur-online)

„Ein achtsamer Film, der seinen Protagonisten stets das lässt, was ihnen niemand nehmen kann – ihre Würde.“ (Die Furche)

In Zusammenarbeit mit der Caritas Vorarlberg.

Mo     12.11.2018   18.00 im Anschluss Publikumsgespräch!

Sa10.11.201822.00
Mo12.11.201818.00
Di13.11.201820.30
* Die Beginnzeit der so gekennzeichneten Filme hängt von der Dauer des vorher gezeigten Filmes ab. Bitte informieren Sie sich im Kino über die genauen Beginnzeiten oder auf www.rio-feldkirch.at


Seed: The Untold Story - Unser Saatgut - Wir ernten, was wir säen

USA 2016, 94 Min., div. OmU
Regie und Buch: Taggart Siegel, Jon Betz

sites/default/files/04_unsersaatgut_pressebild.jpg

In den letzten 100 Jahren sind 90 % der Getreide-, Obst- und Gemüsesorten ausgestorben. Großkonzerne wie Monsanto, Bayer und Sygenta arbeiten daran, den Saatgutmarkt mit Hybridsorten zu monopolisieren. Siegel und Betz beschäftigen sich mit der Geschichte des Saatguts und mit den Praktiken der Konzerne. Sie besuchen Menschen, die sich dem Schutz und der Rekultivierung des menschlichen Nahrungsmittelerbes verschrieben haben.

„Ein beeindruckender, schöner Film, den jeder sehen sollte!“ (Sarah Wiener)

Mi14.11.201818.00
Do15.11.201820.30
Fr16.11.201822.00
Sa17.11.201822.00
* Die Beginnzeit der so gekennzeichneten Filme hängt von der Dauer des vorher gezeigten Filmes ab. Bitte informieren Sie sich im Kino über die genauen Beginnzeiten oder auf www.rio-feldkirch.at


Lazzaro felice - Glücklich wie Lazzaro

Italien 2018, 125 Min., ital. OmU
R&B: Alice Rohrwacher; D: Adriano Tadiolo, Alba Rohrwacher, Nicoletta Braschi u. a.
Cannes 2018: „Bestes Drehbuch“

sites/default/files/gluecklichwielazzaro01.jpg

„Auf einem abgelegenen Landstück schuften Arbeiter in sklavenähnlichen Verhältnissen. Einer von ihnen ist der junge Lazzaro, der nicht ganz von dieser Welt zu sein scheint - eine Parabel über die Möglichkeit des Guten in einem zeitlosen, aber keineswegs wirklichkeitsfernen Italien – sehenswert.“ (film-dienst)

„Ein Meisterwerk. Der Coup des Films liegt darin, dass er durch Lazzaros Blick unsere Welt aus den Angeln hebt. Mehr kann Kino eigentlich nicht leisten.“ (Der Standard)

Mo19.11.201818.00
Di20.11.201820.30
Mi21.11.201818.00
Do22.11.201820.30
* Die Beginnzeit der so gekennzeichneten Filme hängt von der Dauer des vorher gezeigten Filmes ab. Bitte informieren Sie sich im Kino über die genauen Beginnzeiten oder auf www.rio-feldkirch.at


Styx

Österreich/Deutschland 2018, 95 Min., dt.-engl. OmU
Regie und Buch: Wolfgang Fischer
D: Susanne Wolff, Gedion Oduor Wekesa u. a.

sites/default/files/styx_intro.jpg

Eine einsame Seglerin begegnet einem überfüllten Flüchtlingsboot, möchte helfen und stößt jedoch bald an ihre Grenzen. „Was für ein Gegensatz: Auf der einen Seite die schöne, durchtrainierte Frau in ihrem schnittigen Segelboot, auf der anderen Seite erschöpfte Flüchtlinge auf einem sinkenden Seelenverkäufer.“ (Filmbulletin)

„Beeindruckendes, in seiner Konsequenz auch beklemmendes Drama, das die aktuelle Flüchtlingskrise auf einen moralischen Konflikt herunterbricht.“ (programmkino.de)

Fr23.11.201821.00 !
Sa24.11.201821.00 !
Mo26.11.201818.00
Di27.11.201820.30
Mi28.11.201818.00
Do29.11.201820.30
* Die Beginnzeit der so gekennzeichneten Filme hängt von der Dauer des vorher gezeigten Filmes ab. Bitte informieren Sie sich im Kino über die genauen Beginnzeiten oder auf www.rio-feldkirch.at


Womit haben wir das verdient?

Österreich 2018, 91 Min., OdF
Regie und Buch: Eva Spreitzhofer
D: Caroline Peters, Simon Schwarz, Chantal Zitzenbacher, Duygu Arslan u. a.

sites/default/files/womit_intro.jpg

Eine liberale, weltoffene Patchwork-Familie wird mit einem Ereignis konfrontiert, das sie normalerweise nur theoretisch diskutiert – die Islamisierung steht auf einmal mitten in ihrem Wohnzimmer in Gestalt der pubertierenden Tochter Nina, die beschlossen hat, Muslima zu werden, halal zu leben und ein Kopftuch zu tragen. Für Ninas Mutter steht die Welt plötzlich Kopf und alles dreht sich um die eine Frage: Wie bringt man das Kind wieder zur Vernunft?

Fr30.11.201820.30 !
Sa01.12.201820.30 !
Mo03.12.201818.00
Di04.12.201820.30
Mi05.12.201818.00
Do06.12.201820.30
* Die Beginnzeit der so gekennzeichneten Filme hängt von der Dauer des vorher gezeigten Filmes ab. Bitte informieren Sie sich im Kino über die genauen Beginnzeiten oder auf www.rio-feldkirch.at


Unga Astrid – Astrid

Schweden 2018, 100 Min., schwed.-dän. OmU
Regie und Buch: Pernille Fischer Christensen
D: Alba August, Trine Dyrholm, Magnus Krepper, Henrik Rafaelsen u. a.

sites/default/files/astrid_intro.jpg

Im Schweden der 1920er-Jahre wird Astrid Lindgren mit gerade einmal 18 Jahren unehelich schwanger, was damals natürlich ein Skandal ist. Doch die junge Frau findet die Kraft und den Mut, sich gegen alle Widerstände zu behaupten und ein Leben als emanzipierte, selbstbestimmte Frau zu leben.
 

Astrid ist ein starkes Künstlerinnen-Biopic, das einen zutiefst berührt und uns die ‚Pippi Langstrumpf‘-Schöpferin zudem mit völlig neuen Augen sehen lässt.“ (filmstarts.de)

Fr07.12.201820.30 !
Sa08.12.201820.30 !
Mo19.12.201818.00
Di11.12.201820.30
Mi12.12.201818.00
Do13.12.201820.30
* Die Beginnzeit der so gekennzeichneten Filme hängt von der Dauer des vorher gezeigten Filmes ab. Bitte informieren Sie sich im Kino über die genauen Beginnzeiten oder auf www.rio-feldkirch.at


Angelo

Österreich 2018, 119 Min., OdF
Regie und Buch: Markus Schleinzer
D: Makita Samba, Alba Rohrwacher, Larisa Faber, Kenny Nzogang u. a.

sites/default/files/angelo_intro.jpg

Der Film orientiert sich an der Biografie des am Beginn des 18. Jahrhunderts von Afrika nach Wien verschleppten Angelo Soliman. Er wird von einer Comtesse von einem Sklavenboot geholt. Sie sucht ihn als „Paradiesvogel“ für ihren goldenen Käfig aus. Sie erzieht ihn, bringt ihm Sprache und Musik bei, verschafft ihm Zugang zu Bildung und bereitet ihn auf das Leben im Adel vor. Dennoch bleibt der Junge Zeit seines Lebens unter den Weißen ein Außenseiter.

Fr14.12.201822.00
Sa15.12.201822.00
Mo17.12.201818.00
Di18.12.201820.30
* Die Beginnzeit der so gekennzeichneten Filme hängt von der Dauer des vorher gezeigten Filmes ab. Bitte informieren Sie sich im Kino über die genauen Beginnzeiten oder auf www.rio-feldkirch.at


Cold War - Der Breitengrad der Liebe

Polen 2018, 89 Min., div. OmU
R&B: Pawel Pawlikowski; D: Joanna Kulig, Tomasz Kot, Agata Kulesza, Borys Szyc u. a.
Cannes 2018: „Beste Regie“

sites/default/files/cold_intro.jpg

„Furiose Filmkunst vom Feinsten. Fünfzehn Jahre dauert diese raffiniert erzählte Lovestory der Nachkriegszeit. Beginnend in der tristen polnischen Provinz, geht die Reise über Ostberlin ins glamouröse Paris und wieder retour. Eine zauberhafte Liebesgeschichte in Zeiten des versteinerten Stalinismus, brillant inszeniert. Perfekt gespielt. Der Stoff, aus dem Klassiker gemacht sind. Und Publikumslieblinge. Und Oscar-Kandidaten sowieso.“ (programmkino.de)

Mi19.12.201818.00
Do20.12.201820.30
Fr21.12.201822.00
Sa22.12.201822.00
* Die Beginnzeit der so gekennzeichneten Filme hängt von der Dauer des vorher gezeigten Filmes ab. Bitte informieren Sie sich im Kino über die genauen Beginnzeiten oder auf www.rio-feldkirch.at


Kona fer i strio - Gegen den Strom

Island 2018, 100 Min., isl. OmU
R&B: Benedikt Erlingsson; D: Halldora Geirhardsdottir, Jóhann Sigurðarson u. a.
Isländische Oscar-Nominierung 2019


sites/default/files/strom_intro.jpg

Halla ist fünfzig und eine unabhängige Frau. Hinter der bürgerlichen Fassade führt sie ein Doppelleben als leidenschaftliche Umweltaktivistin – und führt heimlich einen Ein-Frau-Krieg gegen die lokale Aluminium-Industrie.

„… mit einem beeindruckenden Gefühl für die Landschaft und getragen von einer grandiosen Halldora Geirhardsdottir.“ (The Guardian)

„Ein intelligenter Feelgood-Film.“ (Variety)

So23.12.201820.30
Di25.12.201820.30
Mi26.12.201818.00
Do27.12.201820.30
* Die Beginnzeit der so gekennzeichneten Filme hängt von der Dauer des vorher gezeigten Filmes ab. Bitte informieren Sie sich im Kino über die genauen Beginnzeiten oder auf www.rio-feldkirch.at


Shoplifters – Familienbande

Japan 2018, 121 Min., japan. OmU
R&B: Hirokazu Kore-eda; D: Lily Franky, Sakura Ando, Mayu Matsuoka, Kirin Kiki u. a.
Cannes 2018: Goldene Palme für „Bester Film“

sites/default/files/shop_intro.jpg

„Wie so oft geht es dem japanischen Meisterregisseur um Familie und gesellschaftliche Außenseiter. Ein Ladendieb und eine Arbeiterin finden nachts auf der Straße ein vernachlässigtes Mädchen und nehmen es spontan bei sich auf. Kleine Leute mit großem Herzen demonstrieren, wie Würde geht und Solidarität – just in jenem Japan, wo gnadenloser Konkurrenzkampf und rigoroser Leistungsdruck das Leben beherrschen. Ein berührendes Lehrstück in Humanismus und Nächstenliebe.“ (programmkino.de)

Fr28.12.201822.00
Sa29.12.201822.00
Mo31.12.201818.00
Di01.01.201920.30
* Die Beginnzeit der so gekennzeichneten Filme hängt von der Dauer des vorher gezeigten Filmes ab. Bitte informieren Sie sich im Kino über die genauen Beginnzeiten oder auf www.rio-feldkirch.at



Mühletorplatz 1
6800 Feldkirch

Tel.: 05522/31464

TaSKino Website: www.taskino.at
RioKino Website: www.rauchgastronomie.at/rio/
E-Mail: reservierung@rio-feldkirch.at
Newsletter: nltk.saumarkt.at
 

rio